Sinnvoll schenken

Bea Beste vom Kreativblog Tollabea wollte wissen, ob und wie wir zu Weihnachten sinnvoll schenken. Und ob es nicht nicht viel zu viel ist, was da hin- und hergeschenkt wird. Nun, unser Geschenkeberg hält sich eh in Grenzen, weil ich alleine mit zwei Kindern bin und es finanziell gar nicht drin ist, haufenweise Geschenke unter den Weihnachtsbaum zu stapeln. Und die Geschenke der Kinder an mich spielen sich in recht überschaubarem Rahmen ab.

Aber es gibt ja noch die Verwandschaft, wir fahren zu Tante, Onkel, Oma, Nichten & Neffen, wir feiern auch mit dem Kindsvater samt seiner neuen Familien. Ich habe weder Fantasie noch Geld, für alle Beteiligten Geschenke zu besorgen und ich finde es auch nicht sinnvoll. Bestenfalls kommen ein paar Staubfänger oder ulkige Designobjekte dabei heraus. Und angesichts der Katastrophe in Aleppo finde ich es geradezu geschmacklos, meine Ex-Schwiegermutter irgendein Buch zu schenken, das sie entweder schon hat oder nicht liest, weil ich zu wenig von ihr weiß, während man für 30€ ein syrisches Kind einen Monat lang mit Nahrung, Medikamenten und Hygiene versorgen kann.

Deshalb sieht mein „Geschenkekonzept“ dieses Jahr so aus: die Kinder basteln sowieso schon seit Wochen Geschenke aus Naturmaterialien, da weiß ich schon gar nicht mehr, wie ich diese Kunstwerke transportieren soll. Diese Geschenke kommen vom Herzen und werden sicher allen Verwandten eine große Freude machen. Meine Kinder bekommen von mir ein (1) sinnvolles Geschenk, eins, das sie sich sehnlich gewünscht haben und von dem ich weiß, dass es sie lange beschäftigen wird. Also kein fernsteuerbaren Hubschrauber, der nach 3 Runden gegen die Wand knallt und kaputt ist, sondern ein Lego-Set mit vielen raren Steinen und Figuren für den Sohn und ein Bildband zur Entstehung des neuen Harry-Potter-Films für die Tochter. Alle anderen (Kinder und Erwachsene) bekommen eine kleine selbstgebastelte Aufmerksamkeit und ein Kärtchen mit der Info, dass ich 10€ an Ärzte ohne Grenzen gespendet habe. Das hört sich nicht viel an, aber es sind insgesamt neun Leute und das ist dann schon eine Menge Geld.

Als Organisation habe ich Ärzte ohne Grenzen ausgesucht, weil die viele sinnvolle Projekte und einen geringen Verwaltungsaufwand haben. Und neben dem Notstand in Aleppo gibt es leider noch andere Krisengebiete, die nicht in Vergessenheit geraten sollten. Ärzte ohne Grenzen wählen hier klug aus und engagieren sich nachhaltig.

Frohe Weihnachten!

img_6945
meine selbstgebastelte Kleinigkeit
Advertisements
Sinnvoll schenken

2 Gedanken zu “Sinnvoll schenken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s