Konzentration aufs Wesentliche

Ich brauche mal jemanden, der einen ausbruchsicheren Auslauf für unseren Hasen baut. Der arme Anton hockt im Stall und kann sich kaum bewegen, aber aus dem Auslauf hätte er sich in 10 Minuten raus gebuddelt. Einfach ein 1 x 3 großes Stück Erde ausstechen, Maschendraht verlegen, mit den Wänden des Auslaufes verbinden und das Loch mit Erdreich wieder auffüllen.

Ich brauche mal jemanden, der die Kleiderschränke der Kinder aussortiert: kaputte Kleidung kann weg, zu kleine Sachen raus, waschen, trocknen, nett zusammenlegen und sortieren nach „auf ebay verticken“, „an Freunde verschenken“ und „für die Ewigkeit aufbewahren“

Ich brauche mal jemanden, der den Keller aufräumt. Da lagert ein Ehebett samt Lattenrosten, ein Hochbett (beides abmontiert), Katzenfutter für ½ Jahr, Koffer, Rucksäcke, Isomatten, Luftmatratzen, ein 4-Personen-Zelt, ein Puppenhaus, ein Schallplattenspieler, 2 Kisten mit heißgeliebtem Vinyl, Puppenhaus-Inventar, zu kleine Kinderschuhe, Regalbretter und was weiß ich. Da müssten Regale rein mit Kisten, die sinnvoll beschriftet sind. Zur Zeit kann man in den Raum nicht mal mehr rein.

Ich brauche mal jemanden, der das Altpapier wegbringt. Nicht das tägliche kleine, sondern die ganz großen Kisten vom Umzug vor 2 Jahren, da waren Regale, Kaninchenställe und ganze Betten drin. Dieses Altpapier passt nicht in die Tonne, ich hab’s im Wäschekeller „zwischen“ gelagert und nun müsste man es mit einem Auto wegbringen.

Ich brauche mal jemanden, der das Regal im Flur aufräumt und ausmistet. Beim Umzug vor 2 Jahren habe ich das Regal erst mal in den Flur gestellt und alles reingestopft, was gerade keinen Platz in der Wohnung hat. Ein einziges kleines Döschen in dem Regal wird benutzt: das schmeißen wir unsere Schlüssel rein. Der Rest sind 4 Regalbretter tote, vollgemülltepackte Fläche.

Ich brauche mal jemanden, der meinen Laptop durchcheckt. Da poppen ständig Viruswarnungen und Norton-Anzeigen auf. Ich habe komplett keine Ahnung davon und klicke einfach alles weg. Das wird wohl auf Dauer nicht gutgehen.

Ich brauche mal jemanden, der unsere Fernseh-/Internet-“Installation“ optimiert. Wir haben einen kleinen Röhrenfernseher ohne Fernbedinung mit DVBT-Antenne und Receiver. Irgendwo stand neulich, dass „das“ abgeschafft wird. Wir hätten gerne einen schönen großen Fernseher, aber welchen? Wenn wir einen Film auf dem Laptop gucken wollen, bleibt das Bild alle 4 Sekunden stehen: warum nur? Internet-Leitung zu dürr? Laptop kacke? Und kann man nicht auch im Fernseher Filme aus dem Internet abspielen? Wie kommen die da rein?

Ich brauche mal jemanden, der unseren Router so einstellt, dass die Tochter 60 Minuten/Tag WLAN hat. Ich kann da nur die Uhrzeiten einstellen, hätte aber gerne, dass das Kind sich seine 60 Minuten frei einteilen kann.

Ich brauche mal jemanden, der den Kindern an meinem Laptop kindersichere Benutzer einrichtet, damit sie selber ins Internet gehen können, ohne meinen facebook-Account zu bestücken, Pornos anzugucken oder Lego zu bestellen.

Ich brauche mal jemanden, der Spielzeug und Kinderbücher aussortiert, aus denen meine Kinder raus gewachsen sind. Die Kinder selber wollen sich von nichts trennen, aber 50% des Inventars in ihren Zimmern ist unbenutzte Materie.

Ich brauche mal jemanden, der die Fotos vom ersten Lebensjahr meiner Kinder ausdruckt und liebevoll in die Alben klebt, die ich vor 5 Jahren gekauft habe (die ersten 3 Wochen von Kind 1 sind schon fertig!).

Ich brauche mal jemanden, der mein Blog optimiert. Der steht einfach so im 0€-Tarif im Internet rum, ich hab gelesen dass man den Blog auch auf einen eigenen Server ziehen, Suchmaschinen-optimieren und wahrscheinlich noch andere dolle Dinge mit machen kann.

Ich brauche mal jemanden, der den Bastel- und Maltisch der Kinder sortiert und entmüllt. Allein der Sohn sitzt dort stundenlang und malt mit Bleistift auf weiße Blätter, die Tochter verzieht sich lieber ins eigene Zimmer oder an den Esstisch. Die ganzen Farben, Kneten, Klorollen, Fimopackungen, Brennstäbe, Laubsägekästen, Leinwände und anderes Gedöns werden nicht benutzt, weil die Kinder sie wahrscheinlich nicht finden.

Ich brauche mal jemanden, der für mich Weihnachten organisiert.

Ich brauche mal jemanden, der für mich einen Termin bei meiner Ärztin macht, denn ich habe Geräusche in meinem Kopf, die nachts immer lauter werden.

Ich habe für all das keine Zeit, denn ich bin zu 120% mit meinem Alltag ausgelastet: ich kaufe ein, koche putze wasche, kümmere mich um Versicherungen, Schulwechsel, Elternabende, Steuererklärungen, Zahnarzttermine der Kinder, Ferienbetreuung, Herbstspaziergänge, Laternenlauf, Schwimmbadbesuche, spiele mit den Kindern Siedler, quatsche stundenlang mit der Tochter, gucke Superhelden-Filme mit dem Sohn, backe Waffeln, habe kein Auto, arbeite Vollzeit und ich bin die einzige Erwachsene in diesem Haushalt.

Für alles andere als den Alltag habe ich keine Zeit, auch nicht am kinderfreien Wochenende, denn ich muss mich entspannen und die Mondscheinsonate üben, weil meine Kinder die so gerne hören.

img_6643

Advertisements
Konzentration aufs Wesentliche

4 Gedanken zu “Konzentration aufs Wesentliche

  1. Reina Becker schreibt:

    Greif die Idee mit den Freunden auf, aufräumen und aussortieren hat etwas sehr befreiendes. Sag mir Bescheid wenn und wann dieser grandiose WE-Termin stattfindet! Ich verspreche es nicht, aber wenn ich es irgendwie einrichten kann bin ich dabei. Es wird Dir soooo gut tun, und die Mondscheinsonate wird in neuer Akustik durch die Räume strömen. LG von Reina

    Gefällt mir

  2. Christiane Wick schreibt:

    Ich denke auch, das Wichtigste ist, dass ihr alle zusammen euren Spaß habt, egal wie die Bude aussieht.
    Aber vielleicht kannst Du ja 1 heiliges kinderfreies WE opfern (und ich weiß was das bedeutet!!!) 20 Freunde einladen und all das tun, was da oben steht, mit 5-10 Flaschen Prosecco, lauter Musik und viel Spaß.
    Vielleicht kann das ja klappen 😉

    Gefällt 2 Personen

  3. Ach ist doch egal wieviele vollgestopfte Regale rumstehen und wie es in Eurem Keller aussieht…viel Wichtiger ist es doch, dass Du Deinen Kindern vermitteln kannst, dass sie Dir wichtig sind. Oder nicht? Und das beim Klavierspielen, Filme schauen oder Kuchen backen. An diese gemeinsame Zeit werden sie sich erinnern, wenn sie selbst erwachsen sind…naja, vielleicht auch an den Schlüsselbehälter…😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s