12von12 im März 2016

An diesem 12. März wird der 11. Geburtstag meiner Tochter gefeiert. Die geplante Geo-Caching-Schatzsuche müssen wir leider absagen, weil die Tochter den Fuß gebrochen und der Sohn die Kreuzbänder gezerrt hat. Schade, denn es ist strahlender Sonnenschein und ich frage mich bereits, wann wir das erste Mal auf der Hollywood-Schaukel im Garten sitzen. Vor der Party ist es noch sehr ruhig, die Tochter macht Hausaufgaben, der Sohn ist bereits beim Vater und ich räume auf, schmücke die Wohnung und freue mich auf die Post mit dem Buch von Christine Finke: das lese ich morgen, am kinderfreien Sonntag!

Im Kino schauen wir mit den Geburtstagsgästen Zoomania und ich finde mal wieder Samstags-Nachmittags-Vorstellungen im Kino schrecklich, weil alle Kinder essen, trinken und dabei irre laut sind. Alle außer meine, denn ich kaufe nie Nahrung im Kino, und netterweise fragt auch kein Kind danach. Aber der Film ist lustig und die Musik um Längen besser als bei Bibi und Tina.

Nach dem Kino gibt’s bei uns zu Hause Geburtstagskuchen mit Gesang, Kerzen zum Auspusten und einer glücklich strahlenden Tochter, wie schön! Danach Flaschendrehen mit Geschenken (eine Erfindung der Kinder, die ewig dauert, aber sehr zur Würdigung der einzelnen Geschenke beiträgt!) und dann die große Cup-Cake-Sauerei: ich habe gestern Abend 60 kleine Bällchen gebacken, die die Kinder nun mit buntem Zuckerguss, Schokolade und Streuseln verzieren. Obst gibt’s auch, und so entstehen süße bunte leckere Spieße, die in Blumentöpfchen gesteckt werden. Die Kinder haben einen riesen Spaß, die Eltern freuen sich, dass das Gebastelte gleich aufgegessen wird und das beknackte „Mitgebsel“ hat sich damit auch erledigt, spitze!

Zum Schluss kracht unter dem Getobe der Kinder mit großen Getöse unsere Hängeschaukel aus der Decke und reißt ein beachtliches Loch ins Gemäuer, gottlob ist niemandem was passiert. Die Eltern trinken Sekt, die Kinder spielen das neue Harry Potter-Schach, irgendein Kind spielt Klavier, überall liegt Geschenkpapier, Zuckerguss und ein bisschen Schutt: ein runder Abend. Um 20 Uhr brechen die Gäste auf, der Kindsvater packt die Kinder ein, nimmt sie mit zum Rest-Papa-Wochenende und ich breche auf dem Sofa zusammen. Morgen setze ich mich und die Wohnung wieder zusammen.

******

12von12: am 12. des Monats werden 12 Bilder gemacht und in einem Blogpost zusammen gefasst. Mehr 12von12 gibt’s bei Draußen nur Kännchen.

Advertisements
12von12 im März 2016

2 Gedanken zu “12von12 im März 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s